Projekt-Partner Haus der Lebenshilfe Uelzen
Träger Haus der Lebenshilfe gGmbH Uelzen
Ort Von-Estorf-Str. 3 - 7, 29525 Uelzen
Landkreis Uelzen und Lüchow-Dannenberg
Ansprechpartner Herr Hoffmann / Frau Seiferth / Frau Kathrin Leven
Telefon 0581 - 97166-34
E-Mail info@hdl-uelzen.de
Homepage www.hdl-uelzen.de
Unsere Einrichtung Träger von Einrichtungen und ambulanten Diensten zur Teilhabe am Arbeitsleben und am gesellschaftlichen Leben im Landkreis Uelzen und Luchow-Dannenberg: Heilpädagogischer Kindergarten Schatzkiste, Sprachheilkindergarten Wilde Wiese, staatl. Anerk. Tagesbildungsstätte Loewenwaldschule, Krippe Wunderland, Kindertagesstätte Wunderland
Mitarbeiterzahl 90
Mitarbeit bei
FAIR-Starke Kinder
seit März 2011
Inklusionsziele Entwicklung und Umsetzung eines tragfähigen inklusiven Gesamt-konzeptes für den Bereich Kinder und Jugend. Wir möchten ein Konzept für unsere gesamten Kinder und für den Jugendbereich erarbeiten. Die Übergänge zu einzelnen Angeboten sollen uns und unseren Zielgruppen erleichtert werden.
Projektschritte März 2011
  • Vorgespräche und Auftragsklärung mit Bereichsleitungen und Leitungen
Mai - September 2011
  • Erarbeitung von Zieldefinition und Projektplanung: Inklusion soll von allen Mitarbeitern besser verstanden werden und die Haltung reflek-tiert werden. Dazu die Entwicklung eines Fortbildungskonzeptes unter Beteiligung aller Mitarbeiter. Aufnahme des Themas Kommu-nikation zur Inklusion intern.
  • Orientierendes Grundkonzept: Konzeptentwicklung für die Fort-bildungsmaßnahmen Frühjahr 2012
  • Zirkustag
Januar bis März 2012
  • Umsetzung der Fortbildungsmaßnahmen
März bis Oktober 2012
  • Arbeit mit dem Index für Inklusion in den Teams
November 2012
  • Erfahrungsreflexion der Teams zur Umsetzung
Februar 2013
  • Mitarbeiterworkshop zur Vorstellung erster Inklusionsergebnisse im Bereich Kinder und Jugend, wie Partizipation von Eltern und Schülern: z.B. feste Schülersprecher. Überlegungen zu einem gemeinsamen aktivierenden Busprojekt für Schüler und Betreute mit Handicap.
März 2013
  • Implentierung von abteilungsübergreifenden Fachgruppen zur Arbeit mit dem Index für Inklusion. Ziel gemeinsames Vorgehen zur Inklusion. Verstärkte Beteiligung und Mitsprache der Mitarbeiter bei der Ausgestältung der pädagogischen Arbeit.
März - Oktober 2013
  • Ausarbeitung eines Konzeptes zur Netzwerkarbeit/Öffentlichkeitsarbeit Inklusion: z.B. Fachtag Inklusion, um das Thema Inklusion in der Region Uelzen auch mit Externen zu diskutieren und auszutauschen.
Datum 31.01.2013